Wissen und Kompetenz

„Ich habe Frau Stoewing als engagierte Beraterin kennengelernt, die die anstehenden Projekte stets mit Fingerspitzengefühl, aber auch mit der notwendigen Durchsetzungskraft zu einem erfolgreichen Ende geführt hat.“

Geschäftsführer eines Pharma-Unternehmens

Wissen und Kompetenz – die Werkzeuge zum Schutz Ihres Unternehmens

Es ist Donnerstagmorgen, Sie kommen gerade ins Büro - das Telefon klingelt. Die Frau Ihres Mitarbeiters Stefan Maier ist dran: "Mein Mann hatte heute Morgen einen Herzinfarkt. Er ist jetzt im Krankenhaus. Wir wissen noch nichts Genaues." "Ausgerechnet der Maier", denken Sie, "mein zuverlässigster und ältester Mitarbeiter". Wer soll jetzt seinen Job übernehmen? Wer weiß überhaupt Bescheid, was aktuell zu tun ist?

Kennen Sie das?

  • Ein Mitarbeiter wird längere Zeit krank.
  • Ein Mitarbeiter geht früher in Rente als geplant.
  • Ein Mitarbeiter kündigt und nimmt sein Wissen beim Abschied mit.
  • Oft ist ein Ersatz oder ein Nachfolger noch nicht gefunden – oder noch nicht richtig eingearbeitet.

Sie nicken? - Dann sollten Sie unbedingt weiter lesen!

Stellen Sie sich vor...

  • Der kranke Mitarbeiter kann ohne Probleme ersetzt werden.
  • Ein Ersatz oder ein Nachfolger kann die Aufgaben schnell übernehmen
  • Die interne Kommunikation und Zusammenarbeit wird verbessert.
  • Das Wissen der Mitarbeiter wird regelmäßig dokumentiert wird und bleibt im Unternehmen.
  • In Ihrem Unternehmen steht auch das Wissen zur Verfügung, das sonst nur unbewusst in den Köpfen der Mitarbeiter steckt.

Das wäre toll, aber wie geht das und…

Was das wohl kostet?

Machen Sie einen Schaufenster-Bummel und finden Sie Angebote, die Ihnen schnell und unkompliziert weiterhelfen.

Themenwelt – Wissen und Kompetenz

Definitionen

  • Wissen ist die Bezeichnung für Informationen, die durch die Interpretation von Erfahrungen gesammelt werden.
  • Wissen baut sich durch Interaktion mit der Welt auf und wird im Kopf eines jeden Menschen geordnet und gespeichert.
  • Zwei Formen von Wissen können unterschieden werden:
    • Implizites Wissen, das im Kopf einer Person unbewusst vorhanden ist,ohne dass es in Worte gefasst werden muss.
    • Explizites Wissen, das anderen mitgeteilt und in schriftlichen Dokumenten und Verfahren festgehalten werden kann.
  • Kompetenz ist eine erworbene persönliche Fähigkeit, die Angestellten ein gleichbleibend hohes Leistungsniveau in einem bestimmten Berufsfeld ermöglicht.

Quelle: www.onpulson.de/lexikon 

Was tun?

  • Wissens- und Kompetenzziele festlegen
  • Wissen und Kompetenzen identifizieren
  • Wissen und Kompetenzen für das Unternehmen erwerben
  • Wissen und Kompetenzen innerhalb des Unternehmens entwickeln
  • Wissen verteilen
  • Wissen und Kompetenzen sinnvoll einsetzen
  • Wissen und Kompetenzen bewahren
  • Wissen und Kompetenzen bewerten

Quelle: www.inqa.de

Sie befinden sich im Bereich "Wissen und Kompetenz"
Weitere interessante Themen: "Unternehmens-Wiki“ (Wissensdatenbank) und “Coaching am Arbeitsplatz“ (Büroorganisation)